09.05.2014
Kategorie: Kundeninfos

Warum Bewegung so gesund ist


Nehmen Sie sich etwas Zeit für sich und Ihre Gesundheit, wir sind Ihnen gerne behilflich und erledigen Ihren Haushalt für Sie!

Warum ist Bewegung so gesund ist ?

Bewegung verlängert das Leben

Zahlreiche Studien beweisen: Bereits 90 bis 120 Minuten Bewegung in der Woche reichen aus, um das Immunsystem zu stärken und das Leben durchschnittlich um drei Jahre zu verlängern. Aktive Menschen haben ein geringeres Krebs - und Herzinfarktrisiko.

Bewegung lindert Schmerzen

Viele Menschen leiden unter Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden. Durch gezieltes Krafttraining wirken Sie dem entgegen.

Bewegung verbessert das Herz-Kreislauf-System

Der Organismus lernt, Belastungen besser wegzustecken. So schlägt das Herz als Reaktion auf regelmäßige sportliche Betätigung effektiver, indem es mit jedem Schlag mehr Blut und Sauerstoff transportiert.

Bewegung wirkt Blutdruck entgegen

Dauerhafter Bluthochdruck belastet das Herz, verengt die Gefäße, verschlechtert die Durchblutung und erhöht so das Herzinfarkt und Schlaganfallrisiko. Durch regelmäßige Bewegung kann man dieses Gesundheitsrisiko vermindern.

Bewegung reduziert das Diabetes Risiko

Altersdiabetes wird oft durch einen zu hohen Körperfettanteil hervorgerufen. Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind die effektivsten Mittel gegen einen hohen Körperfettanteil. Studien haben zudem gezeigt, dass Menschen, die bereits an einer schweren Form des Diabetes (Typ-2-Diabetes) erkrankt sind, den Krankheitsverlauf durch Bewegung beeinflussen können.

Bewegung reduziert den Anteil des schadhaften LDL Cholesterins

Dieses lagert sich an den Gefäßwänden ab und verstopft mit der Zeit die Blutgefäße. Das liegt daran, dass Bewegung zugleich den Spiegel des guten HDL Cholesterin anhebt, welches den Abtransport LDL Cholesterin unterstützt.

Bewegung macht schlau

Unser Gehirn wird besser mit Sauerstoff versorgt, wir sind konzentrierter auch im Ruhezustand. So verbessert sich beispielsweise die Kommunikation zwischen den Nervenzellen im Gehirn. Die Studie der Universität Ulm konnte zeigen, dass Menschen ihre Lernleistung verdoppeln können, wenn sie sportlich aktiv sind.

Bewegung ist gut für die schlanke Linie

Je nach Art und Intensität der körperlichen Konstitution verbraucht man in einer Stunde den Kaloriengegenwert von bis zu einer Pizza (ca. 900 kcal). Weiterhin regt Bewegung das Muskelwachstum an. Und Muskeln sind wahre Energieschleudern. So erhöht jedes Kilogramm Muskelmasse den täglichen Kalorienumsatz um 70 bis 100 kcal - und zwar auch an sportfreien  Tagen.

 

Bewegung stabilisiert die Knochen

Ab dem 35 Lebensjahr nimmt die Knochendichte aufgrund von Alterungsprozessen stetig ab. Durch regelmäßige Belastung werden die Knochen gezwungen, stark und widerstandsfähig zu bleiben. Studien haben gezeigt, dass es sich doppelt auszahlt, wenn man bereits in jungen Jahren aktiv war.

 

Bewegung ist Balsam für die Seele

Zahlreiche Untersuchungen beweisen die stimmungsaufhellende Wirkung von Bewegung. Sie steigert das Selbstbewusstsein, das Wohlbefinden und hilft dabei, Stress abzubauen und den Kopf freizubekommen. Verantwortlich dafür sind Botenstoffe (Endrophine,Dopamin,Serotonin), die vermehrt ausgeschüttet werden, wenn wir uns bewegen. Dieser Einfluss geht so weit, dass vor allem Ausdauersport bereits in Therapien gegen Depressionen eingestzt wird angesichts leerer Gesundheitskassen und ständig steigender Zahlen von Burn-out-Betroffenen oder depressionskranken Menschen eine immer wichtigere Alternative zur medikamentösen Behandlung: Laut dem Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse 2011 sind sogenannte depressive Episoden mittlerweile die häufigste Ursache für Fehlzeiten im Beruf. Insbesondere Frauen sind betroffen.

 

Bewegung verbessert die Qualität des Schlafs

Wer aktiv ist, schläft tiefer und erholt sich besser. Das ist auch gut so, denn im Schlaf wird man fitter. Den Reiz setzt man zwar durch die Bewegung, doch vor allem in der Nacht schüttet der Körper die Wachstumhormone aus, die den Körper reparieren und das Muskelwachstum fördern.

 

Bewegung ist ein Jungbrunnen

Vergleicht man etwa die Herz-Kreislauf-Funktion oder den Muskelanteil von aktiven Senioren mit denen gleichaltrigen Bewegungsmuffel, scheinen Aktive zehn bis 20 Jahre jünger und das sieht man ihnen auch an. Doch vor allem das Muskelkrafttraining wird im Alter immer wichtiger. Indem man die Muskulatur regelmäßig und gezielt trainiert, verlangsamt man den natürlichen Muskelabbauprozess ab dem 25 Lebensjahr ab, bleibt länger in Form und erstickt viele Alterungssymtome und damit einhergehende Krankheiten im Keim.

 

Quelle: Stadt-Anzeiger-Magazin Nr. 90

 

© www.asl-bonn.de   Freitag, 9. Mai 2014 14:36 Mauel


aktuell

Keine Artikel in dieser Ansicht.


ASL
Service für Gebäude, Haushalt und Garten
Arnd Mauel & Lutz Mauel GbR


Marktstr. 16
53902 Bad Münstereifel

Tel. 02253 / 54 10 92
Fax 02253 / 54 10 93
mobil  0177 / 64 45 145

ASL im Einsatz

Selbstverständlich ist ASL Bad Münstereifel auch gern für Sie in Bonn, Rheinbach, Meckenheim und Euskirchen tätig.

ASL-Haushaltshilfe gibt wertvolle Tipps zur Fleckenentfernung

Quelle: urbia.tv

Wir bieten

  • Putzhilfe
  • Putzfrau
  • Hauspersonal
  • Haushaltshilfe
  • Reinigungskraft
  • Kinderbetreuung
  • Haushaltspersonal
  • Fensterputzer
  • Hauswirtschaftsservice
  • Hausmeisterdienste
  • Gartenhilfe
  • Hausmeisterservice
  • Seniorenbetreuung